Klassenfahrten

Hier folgen Eindrücke der Klassenfahrten unserer Schüler aus den letzten Jahren...


Jünkerath Mai 2019 - Klasse 5b mit Herr Tran, Frau Schmitz und Frau Maeßen

Ende Mai 2019 fand die erste Klassenfahrt der Klasse 5b statt. Sie wurde von den beiden Klassenlehrern Frau Schmitz und Herr Tran sowie der Schulsozialarbeiterin Frau Maeßen begleitet.
Traditionell, so wie es die Klassen 5 immer machen, ging es nach Jünkerath in Rheinland-Pfalz. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich Wochen zuvor darauf vorbereitet und waren sehr gespannt und nervös, war es doch die erste Klassenfahrt mit der Klassengemeinschaft. 
Insgesamt waren es drei wirklich wundervolle Tage. Es wurde viel auf dem Spielplatz getobt, auf dem anliegenden Sportplatz Fussball oder Basketball gespielt, im Wald spazieren gegangen und vor allen Dingen viel miteinander geredet und ausgetauscht. Bisher kannten sich die Schülerinnen und Schüler lediglich aus dem Schulalltag.

Mit Hilfe eines Referenten, der uns in den zwei Tagen begleitete, wurden neben Sport- und Gemeinschaftsspielen auch Teamaufgaben durchgeführt, die nur gemeinsam erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Diese Aufgaben sollten die Klassengemeinschaft und  vor allen Dingen das Miteinander stärken und am Ende des Tages konnte man in der Tat feststellen, dass diese durchaus eine positive Wirkung auf die Klasse hatten. Des Weiteren sorgten das morgendliche Begrüßungs- und abendliche Abschiedsritual für einen positiven Ein- bzw. Ausklang. 

Das erste Highlight der Klassenfahrt war definitiv die Kinderdisco am ersten Abend. Hier konnten es die Schülerinnen und Schüler kaum erwarten, ihr großes Talent im Tanzen zu präsentieren. Frau Schmitz, Frau Maeßen und Herr Tran waren schwer beeindruckt davon und hätten im Vorfeld nicht gedacht, dass die Klasse so gut tanzen kann. Besonders Casandra, Bene, Dalaa, Ricardo, Dapaah und Anouar stachen hervor. Das zweite Highlight war das Beisammensein am Lagerfeuer am zweiten Abend, bei dem unter anderem Stockbrot über dem Feuer gebacken wurde. Bevor das Stockbrot verteilt wurde, haben einige Schülerinnen und Schüler sich entschieden, gemeinsam mit Herrn Tran zu meditieren. Mit der gewonnenen inneren Ruhe wurde schließlich das Stockbrot gebacken und gegessen. Die erste gemeinsame Klassenfahrt war insgesamt ein voller Erfolg und es hat allen Beteiligten sehr großen Spaß gemacht. Trotz allem konnten die Schülerinnen und Schüler es kaum erwarten, ihre Eltern und Geschwister wiederzusehen, da am Ende des zweiten Tages allmählich der Heimweh aufkam!


16.04.-18.04.2018: Klasse 5a + 5b (Frau Tammer, Frau Rüting, Frau Stüttgen, Frau Schwartmann und Herr Mäckler)



Am 16.04.18 hieß es für unsere Fünfer zum ersten Mal an der KHS „auf zur Klassenfahrt“. Mit viel Vorfreude trafen sich alle schon am frühen Morgen auf dem Schulhof, um dann traditionell nach Jünkerath in die Eifel zu fahren. 

Die Fahrt stand ganz unter dem Thema Klassengemeinschaft und Miteinander. So wurden viele Teamspiele gespielt, in denen es um Kommunikation und gegenseitiges Vertrauen ging. Außerdem wurde der Wald gemeinsam erkundet und alle hatten viel Spaß. Besonders beliebt war das große Außengelände, auf dem es viel Platz zum Spielen gab. Das Wetter dazu war drei Tage perfekt. Die viele Bewegung in der Natur tat gut, sodass am Abend immer alle erschöpft ins Bett fielen. 

Alle Fünftklässler haben sich in diesen drei Tagen noch einmal etwas besser kennengelernt. Gegen Mittag am 18.04.18 kamen alle gut gelaunt zurück in der Schule an und erzählten ihren Familien von den Erlebnissen der letzten Tage.


26.04. - 29.04.2016: Klasse 8a (Frau Helling, Frau Werner, Herr Nöthen) in Köln


Mit den Klassenleitungen Frau Werner und Frau Helling und mit Begleitung von Herrn Nöthen fuhren wir in die Jugendherberge nach Köln-Deutz, 15 Minuten Fußweg zum Kölner Dom.

Als wir in der JH ankamen, erhielten wir die Zimmerschlüssel, räumten unser Gepäck in die Schränke und aßen zu Mittag. Danach starteten wir unser Fitnessprogramm "Turmbesteigung". Der Kölner Dom brachte uns aus der Puste. Wir kletterten 533 Stufen bis zur Aussichtsplattform mit einem wunderschönen Ausblick über die gesamte Stadt und Umgebung. Danach war Freizeit und alle gingen shoppen. Bei unserer Nachtwächter-Tour durch die verregnete Altstadt Kölns stand plötzlich Herr Ertl vor uns. Wir waren total überrascht und freuten uns.

Am nächsten Tag fuhren die meisten von uns ins Aqualand. Hier hatten wir Adrenalinkick pur. Auf der Aquaconda gab es rasante Kurven und mit Vollspeed sogar die Rutsche hinauf. Als mit dem Raketenstart der Looping Rutsche der Countdown lief, öffnete sich plötzlich eine Falltüre ins Bodenlose. Wir hatten alle mega viel Spaß. Beim Abendessen hatten wir einen Gast. Frau Maeßen stand plötzlich vor uns und alle wunderten sich. Das war toll, denn jetzt hatten wir “Trainingsraum mobil”.

Die Schüler, die nicht im Aqualand waren, besuchten die MMC Studios, eine der größten und modernsten Studiolandschaften Europas, wo nationale und internationale Spielfilme entstehen. Dort schauten wir hinter die Kulisse der Fernsehwelt, bewunderten die teuren Kameras und saßen auf der Couch in dem Raum der After-Show-Party von Let's Dance. Wir sahen die Fernsehstraße der Daily Soaps von “Unter uns” und “Alles was zählt”. Das war spannend.

Abends gingen wir ins Kino, “How to be Single”, eine Komödie um eine Single-Frau, die in New York das Leben ihrer Freundinnen beobachtet. Der Film war witzig.

Am nächsten Tag war das Highlight. Wir fuhren ins Phantasialand. Auf der Wasserbahn “Chiapas” fuhren wir auf fünf verschiedenen Fahrebenen mit drei Abschussfahrten. Neben einer Vor- und Rückfahrt und einer 53 Grad Neigung erlebten wir die weltweit steilste Abfahrt einer Wildwasserbahn. Das war Erlebnis pur.

Am Freitagmorgen packten wir unsere Reisetaschen und nach dem Frühstück fuhren wir mit der S6 nach Hause.

 

Wir danken Frau Werner und Frau Helling. Einen großen Dank gilt Herrn Nöthen, der uns mithilfe seiner Bahn-App immer die richtigen Zug- und Straßenbahnverbindungen heraussuchte und wie ein Tour Guide uns immer sicher ans Ziel brachte.


25.-29.08.2014: Klassen 10A und 10B (Fr. Lohscheller, HR. Wiehn, Hr. Guzman) in Berlin



16.-18.06.2014: Klasse 7a und 7b (Fr. Tammer, Fr. Anderski, Hr. Guzman) in Bad Honnef "Benimm ist in"


In Bad Honnef nahmen die beiden Klassen an einem Knigge-Kurs teil. Ganz nach dem Motte "Benimm ist in!" lernten die Schülerinnen alles zum Thema Tischmanieren, Höflichkeitsformen und Auftreten. Am letzten Abend fand das große Gala-Dinner statt, an dem die Ladies und Gentlemen ihr Gelerntes anwenden konnten.