Klassenfahrten

Hier folgen Eindrücke der Klassenfahrten unserer Schüler aus den letzten Jahren...

26.04. - 29.04.2016: Klasse 8a (Frau Helling, Frau Werner, Herr Nöthen) in Köln


Mit den Klassenleitungen Frau Werner und Frau Helling und mit Begleitung von Herrn Nöthen fuhren wir in die Jugendherberge nach Köln-Deutz, 15 Minuten Fußweg zum Kölner Dom.

Als wir in der JH ankamen, erhielten wir die Zimmerschlüssel, räumten unser Gepäck in die Schränke und aßen zu Mittag. Danach starteten wir unser Fitnessprogramm "Turmbesteigung". Der Kölner Dom brachte uns aus der Puste. Wir kletterten 533 Stufen bis zur Aussichtsplattform mit einem wunderschönen Ausblick über die gesamte Stadt und Umgebung. Danach war Freizeit und alle gingen shoppen. Bei unserer Nachtwächter-Tour durch die verregnete Altstadt Kölns stand plötzlich Herr Ertl vor uns. Wir waren total überrascht und freuten uns.

Am nächsten Tag fuhren die meisten von uns ins Aqualand. Hier hatten wir Adrenalinkick pur. Auf der Aquaconda gab es rasante Kurven und mit Vollspeed sogar die Rutsche hinauf. Als mit dem Raketenstart der Looping Rutsche der Countdown lief, öffnete sich plötzlich eine Falltüre ins Bodenlose. Wir hatten alle mega viel Spaß. Beim Abendessen hatten wir einen Gast. Frau Maeßen stand plötzlich vor uns und alle wunderten sich. Das war toll, denn jetzt hatten wir “Trainingsraum mobil”.

Die Schüler, die nicht im Aqualand waren, besuchten die MMC Studios, eine der größten und modernsten Studiolandschaften Europas, wo nationale und internationale Spielfilme entstehen. Dort schauten wir hinter die Kulisse der Fernsehwelt, bewunderten die teuren Kameras und saßen auf der Couch in dem Raum der After-Show-Party von Let's Dance. Wir sahen die Fernsehstraße der Daily Soaps von “Unter uns” und “Alles was zählt”. Das war spannend.

Abends gingen wir ins Kino, “How to be Single”, eine Komödie um eine Single-Frau, die in New York das Leben ihrer Freundinnen beobachtet. Der Film war witzig.

Am nächsten Tag war das Highlight. Wir fuhren ins Phantasialand. Auf der Wasserbahn “Chiapas” fuhren wir auf fünf verschiedenen Fahrebenen mit drei Abschussfahrten. Neben einer Vor- und Rückfahrt und einer 53 Grad Neigung erlebten wir die weltweit steilste Abfahrt einer Wildwasserbahn. Das war Erlebnis pur.

Am Freitagmorgen packten wir unsere Reisetaschen und nach dem Frühstück fuhren wir mit der S6 nach Hause.

 

Wir danken Frau Werner und Frau Helling. Einen großen Dank gilt Herrn Nöthen, der uns mithilfe seiner Bahn-App immer die richtigen Zug- und Straßenbahnverbindungen heraussuchte und wie ein Tour Guide uns immer sicher ans Ziel brachte.


25.-29.08.2014: Klassen 10A und 10B (Fr. Lohscheller, HR. Wiehn, Hr. Guzman) in Berlin



16.-18.06.2014: Klasse 7a und 7b (Fr. Tammer, Fr. Anderski, Hr. Guzman) in Bad Honnef "Benimm ist in"


In Bad Honnef nahmen die beiden Klassen an einem Knigge-Kurs teil. Ganz nach dem Motte "Benimm ist in!" lernten die Schülerinnen alles zum Thema Tischmanieren, Höflichkeitsformen und Auftreten. Am letzten Abend fand das große Gala-Dinner statt, an dem die Ladies und Gentlemen ihr Gelerntes anwenden konnten.