Schulsozialarbeit


Wichtige Stütze für unsere Schüler, Eltern und Lehrer ist an unserer Schule die Schulsozialarbeit. Unsere Schulsozialarbeiter sind wichtige Ansprechpartner bei Problemen für die Schüler und auch die Lehrer. Sie haben aber auch für unsere Eltern eine wichtige Beratungsfunktion.

 

Wir haben das große Glück, dass wir in Bezug auf die Schulsozialarbeit von zwei großen Trägern in unserem Schulalltag unterstützt werden. Zum einen arbeiten wir seit vielen Jahren mit dem Caritasverband Düsseldorf vertrauensvoll zusammen, zum anderen ist seit dem Schuljahr 2015/16 auch der Träger interaktiv e.V. an unserer Schule erfolgreich tätig.  

 


Über den Caritasverband organisieren wir an unserer Schule die „klassische Schulsozialarbeit“, dazu zählt vor allem die beratende Tätigkeit unserer Schulsozialarbeiterin Frau Schwartmann. Bei schwierigen Situationen unterstützt sie nicht nur Schüler in Einzel- oder Gruppengesprächen, sie hält auch engen Kontakt zu Eltern und Erziehungsberechtigten. Darüber hinaus ist sie behilflich bei der Kontaktaufnahme zu nichtschulischen Organisationen, wie der Erziehungsberatungsstelle, der Stelle für Schulverweigerung oder der Drogenberatungsstelle. Nicht zuletzt hat sie auch immer ein offenes Ohr für unsere Lehrer und kann hier wichtige Verbindungen knüpfen.

 

 

Brauchst du jemanden, der dir zuhört?

                   Der dir hilft, Konflikte zu lösen?

                                     Den du um Rat fragen kannst?

Die Schule soll ein Ort sein, an dem die Kinder und Jugendliche das Miteinander lernen. In einzelnen Projekten können die Schüler und Schülerinnen durch Kooperationsspiele oder durch altersgerechte Projekte erfahren, wie ein freundliches Miteinander funktioniert und Lösungen in Problemsituationen ohne Gewalt angewendet werden können.

 

Frau Schwartmanns Arbeit als Schulsozialpädagogin richtet sich daher gleichermaßen an Schüler, Eltern und Lehrer:

  •     Beratung und Information von Schülern, Eltern und Lehrkräften im schulischen, familiären und/oder persönlichen Bereich
  •     Planung und Durchführung präventiver Projekte z.B. Soziales Lernen
  •     Angebote zur Konfliktlösung
  •     Netzwerkarbeit

Gerne steht Frau Schwartmann als Ansprechpartnerin für kleine und große Probleme zur gemeinsamen Lösungssuche zur Verfügung.

 

Beratungszeiten:

Mo. – Do. : 7:30 – 15:00 Uhr

Fr. : 7:30 – 14:00 Uhr

Das Büro befindet sich im Haupteingang, rechts hinter der Glastür. Bin ich dort nicht persönlich anzutreffen, meldet euch/melden Sie sich bitte bei dem jeweiligen Klassenlehrer oder im Sekretariat.

 

Unter folgender Nummer ist Frau Schwartmann zu erreichen: 0211-8924733

 

Über ihre beratende Tätigkeit hinaus, begleitet Frau Schwartmann auch im Unterricht die einzelnen Klassen: Hier steht das soziale Lernen im Vordergrund, das in jeder Klasse einmal wöchentlich stattfindet. In dieser Stunde können Probleme besprochen und Konflikte geklärt werden. Es geht hier aber auch um Teambuilding innerhalb der Klasse, um Vertrauen und um Disziplin. Natürlich werden auch verschiedene Projekte organisiert, wie die Kennenlernwoche oder das Theaterprojekt in Klasse 5, die Suchtberatung oder Sexualprävention in den Klassen 8-10.

Weitere Aktionen, die von der Schulsozialarbeit betreut werden, sind beispielsweise das Eltern-Cafe, das Patenprogramm oder Ferienaktionen wie "Das perfekte Dinner".


Über unseren weiteren Träger interaktiv e.V. - Verein für Schule, Sport und Freizeit arbeiten bei uns zur Zeit fünf Teilzeitkräfte, die uns in unserem Schulalltag unterstützen, und eine Standortleiterin als Vollzeitkraft. Unsere Standortleiterin Frau Maeßen (Sozialpädagogin) ist auch wichtige Stütze unserer schulsozialarbeiterischen Tätigkeit: Wichtigster Aufgabenbereich für unseren Schulalltag ist der so genannte Trainingsraum, der bei uns wichtiges Instrument bei Unterrichtsstörungen ist. Hier werden die Ursachen der Unterrichtsstörungen mit den Schülern individuell ergründet und alternative Verhaltensmöglichkeiten erarbeitet. Daraus ergeben sich Konfliktgespräche, die unsere Schulsozialarbeiterin mit Schülern, Eltern sowie Lehrern führt. Außerdem ist sie bei allen disziplinarischen Maßnahmen Ansprechpartner und begleitet unsere Schüler bei pädagogischen Maßnahmen. Frau Maeßen begleitet außerdem die aktive Pause, die Schulcafeteria und das Mittagessen.

Darüber hinaus koordiniert Frau Maeßen den Einsatz der interaktiv-Mitarbeiter an unserer Schule. Der Verein interaktiv ist an vielen Schulen im Großraum Düsseldorf für die Organisation des Ganztags verantwortlich, beteiligt sich darüber hinaus auch an der Gestaltung des gesamten Schulalltages. Der Verein möchte mit seiner Arbeit dazu beitragen, Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu bieten und die Persönlichkeitsentwicklung zu stärken.

 

Im Schuljahr 2015/16 unterstützen uns fünf Mitarbeiter von interaktiv e.V. vor allem im Nachmittagsbereich sowie in der Mittagspausengestaltung. Es werden sowohl Kunst- und Sport- als auch Sprach- und gezielte Förderprojekte an drei Tagen in der Woche angeboten, dazu zählen:

  • die gezielte und individuelle Förderung in den Hauptfächern
  • Anschlussförderung der Schüler der internationalen Förderklassen (Erleichterung des Übergangs in die Regelklasse)
  • das Kreativangebot „Accessoires“ als Wahlpflichtfach im Nachmittagsbereich
  • das Projekt „Wandgestaltung“ mit Flüchtlingen der IFK